Eine Strategie zu haben hat nur Vorteile

Fast alle Unternehmen streben nach langfristigem und nachhaltigem Erfolg. Trotz dieser Zielsetzung agieren gleichzeitig die Unternehmen oft auf kurze Sicht. Auch wenn flexibles Reagieren auf aktuelle Entwicklungen im Tagesgeschäft wichtig ist: Über den langfristigen Erfolg des Unternehmens entscheidet die Frage, ob es dem Unternehmen gelingt eine marktgerechte Strategie zu entwickeln und umzusetzen.

Dabei gilt: „Nichts ist so praktisch wie eine gute Strategie.“ Wer eine Strategie als praxisfern und theoretisch empfindet, der hat schon den ersten großen Fehler im Strategieverständnis gemacht. Strategie heißt in meinem Verständnis: "Die richtigen Dinge tun, um am Markt dauerhaft erfolgreich zu sein." Wenn damit überhaupt irgendwas im Unternehmen auf die praktische Umsetzung und die Realität ausgerichtet sein muss – dann die Strategie. Damit ist sie alles andere als theoretisch.

Wer Strategiearbeit in diesem Verständnis noch immer skeptisch gegenübersteht, sollte sich bewusst machen, dass es nur Vorteile hat, eine gute Strategie zu haben und umzusetzen. Die Vorteile sind vielfältig:

Schon der Prozess der Strategieerarbeitung führt im Unternehmen zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Markt, den Kunden, dem Wettbewerb und den eigenen Stärken und Schwächen. Die Strategie liefert die Leitlinien für die Entscheidungen im Management, sie führt zur Verbindlichkeit des Managements gegenüber den Eigentümern und sie gibt Sinn und Orientierung für die Mitarbeiter des Unternehmens zum Selbstverständnis und zu den Zielen des Unternehmens.

Strategie hilft bei knappen Ressourcen, die richtigen Maßnahmen zu priorisieren und die falschen zu lassen. Die Strategie ist der Maßstab für die Ausrichtung der Prozesse und Strukturen auf Markt und Kunden und sie definiert die Anforderungen an die eigenen Mitarbeiter.

Die Strategie macht Chancen und Risiken im Umfeld des Unternehmens bewusst und bestimmt über die Maßnahmen, die Chancen zu nutzen und die Risiken angemessen zu begrenzen. Letztendlich bestimmt die Strategie auch, was das Unternehmen nicht will und hilft dabei, zum richtigen Zeitpunkt „Nein“ zu sagen. Unter Führungsgesichtspunkten ist die Strategie unverzichtbar, denn sie schafft einen gemeinsamen Rahmen, in den jede Führungskraft und deren Verantwortungsbereich in die Strategieumsetzung eingebunden wird.

Sie sehen, eine gute Strategie zu haben und umzusetzen hat nur Vorteile und ist ein lohnendes Investment zum langfristigen Erfolg des Unternehmens.

Bezogen auf die Strategie Ihres Unternehmens oder Ihres Bereiches stellen Sie sich daher doch einmal die folgenden Fragen:

1. In welchem Maße spielt „Strategie“ in meinem Verantwortungsbereich eine Rolle?

2. Wie stehen meine Mitarbeiter zum Thema „Strategie“?

3. Welchen Stellenwert messe ich persönlich dem Thema „Strategie“ bei?

4. Wie steht mein Chef zum Thema „Strategie“?

5. Was sind die wesentlichen Vorteile, eine Strategie zu haben?

Wie immer wünsche ich ein schönes Wochenende und viel Glück und Erfolg bei allem, was Sie tun.

Ihr / Euer

Frank Bönning

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen